„Oh nee, nicht jetzt“ – Gespräche beenden Teil 3

Jetzt noch ein dritter Teil – ja ist es denn so schwer, Gespräche zu beenden? Ja, das kann es. Ich werde in Trainings so häufig danach gefragt, wie wir uns aus Gesprächen freundlich rausziehen können, v.a. wenn es um Gespräche mit Menschen geht, mit denen wir es uns nicht verscherzen wollen, z.B. ein sensibler Kollege, mit dem wir weiter zusammenarbeiten wollen, mit dem Geschäftspartner, der sich nicht abgewürgt fühlen soll. Sie alle kommen ja mal ins Plaudern, wenn wir so gar nicht in der Stimmung sind. Umgekehrt ist das natürlich niemals der Fall 😉

Continue reading

„Ich muss weg“ – Gespräche beenden Teil 2

Manche Gesprächspartner machen es uns schwer. Sie reden und reden und reden. Moment … sind es wirklich unsere Gesprächspartner, die an der nicht enden wollenden Unterhaltung „Schuld“ sind? Oft sind es unbewusst wir selbst: Entweder senden wir Zuhörsignale oder wir scheitern deshalb, weil wir das Gespräch in Wirklichkeit gar nicht beenden wollen. Dazu haben Sie in Teil 1 ausführlicher gelesen. Ist Ihr Wille, das Gespräch zu beenden vorhanden und es fällt Ihnen trotzdem schwer, das ins Gespräch vertiefte freudige Gegenüber zum Ende zu führen, helfen Ihnen folgende Tipps.

Continue reading

„Ich bin zu spät, Termin hat länger gedauert“ – Gespräche beenden – Teil 1

Wieso bringen wir uns selbst oft in so eine unangenehme Lage, in der wir passiv unserem Gesprächspartner zuhören und nur noch hoffen, dass er endlich zum Ende kommt? Weil wir das Gefühl in uns tragen, unhöflich zu sein, wenn wir zugeben, dass wir gerade überhaupt nicht an seinen Inhalten interessiert sind. Hier liegt der Knackpunkt: Genau das sollen Sie gar nicht! Es geht um etwas ganz anderes.

Continue reading

Die Liebe zum Punkt – haben Sie sie entdeckt?

Im letzten Blogartikel haben Sie eines von mehreren Merkmalen kennen gelernt, das Sie stimmlich sicher wirken lässt: Auf den Punkt sprechen. Vielleicht klang es beim Lesen für Sie einfach, aber: Haben Sie es ausprobiert? Dann haben Sie womöglich gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist, von jetzt auf gleich am Satzende die Stimme zu senken.

Continue reading

So stark beeinflusst Ihre Stimmführung Ihre Wirkung

Ihre Meinung wurde im Meeting nicht gehört, aber Ihr Kollege hat mal wieder gepunktet? Dann hören Sie mal auf Ihre Sprechmelodie.

„Der Idiot, es war MEINE Idee!“ Der Ärger ist groß, wenn der Kollege sich besser verkaufen konnte. Und oft liegt es gar nicht daran, dass er besonders schlau ist, besonders tolle Argumente hatte oder er sich eine originelle Strategie überlegt hat, sondern es lag daran, dass er ein größeres Selbstvertrauen hat, das sich in seiner Stimmführung widerspiegelt.

Continue reading

Nicht so schlimm – war doch authentisch! Aber war es auch professionell?

 „Authentizität“ sollte nicht mit Professionalität konkurrieren müssen
Nach der Rede eines Präsentierenden, der den Faden verloren hat, hören wir häufig: „Ach, aber das war doch authentisch“. Oder in einer Besprechung, in der Ihre Kollegin bei Gegenwind ins Stocken geraten ist, war sie mindestens authentisch, vielleicht sogar sympathisch. Und auch die Freundin, die bei ihrer ersten Präsentation auf der Bühne verständlicherweise nervös war und deshalb so schnell gesprochen hat, dass sie kaum jemand verstanden hat, „war doch trotzdem authentisch“. So wird das Wort „authentisch“ als Rechtfertigung verwendet. Gleichzeitg lautet die entscheidende Frage: War es auch professionell? 
Stern_leerStern_leer

Continue reading