So geschickt konterte FDP-Chef Lindner die Proteste in Bochum

Christian Lindner zwischen Plakaten und Parolen in Bochum
Bei seinem Auftritt an der Ruhr-Universität Bochum am 11. Juli wurde Christian Lindner von studentischen Demonstranten unterbrochen: Mit Plakaten und Parolen stürmten sie die Bühne. „Freie Bildung für alle! No border, no nation, free education“, „Nein zu Rassismus!“ bis hin zu „Sie sind ja rassistisch, FDP, verpiss dich!“ Selbst hier brach Christian Lindner seinen Auftritt nicht ab, sondern reagierte souverän, behielt seinen Status und nutzte Aussagen und Parolen rhetorisch geschickt für seine eigenen Inhalte. Hier im Einzelnen:
Continue reading

Klare Ansagen ohne Sympathieverlust

„Wie kann ich klare Ansagen machen, ohne zu forsch rüber zu kommen?“
Als Führungskraft sympathisch wirken zu wollen passt vermeintlich nicht zusammen mit der Forderung: „Sie müssen den Mut haben, sich unbeliebt zu machen.“ Ja, ohne Mut und ständig darauf aus, ein verbales „Gefällt mir“ von den Mitarbeitern zu erhalten, werden Sie nicht in der Lage sein, unangenehme Wahrheiten auszusprechen, Ansagen zu machen. Gleichzeitig bedeutet das nicht, dass Sie diese evtl. unangenehmen Wahrheiten auch auf eine unangenehme Art und Weise weitertragen müssen. Der harte Hammer hilft nicht weiter. Im Gegenteil.
Continue reading

Stimme und Körpersprache wichtig – Inhalt egal? Der 7-38-55-Mythos

93% dessen, was wir sagen, werde durch unsere Stimme (38%) und durch unsere Körpersprache (55%) vermittelt. Also nur 7% der Bedeutung hänge vom Inhalt ab. Als das einer meiner Co-Trainer mal in einem Kurs sagte, antwortete ein Teilnehmer: „Super, dann kann ich ja ab jetzt Pantomime machen und die Leute verstehen mich.“ Damit hatte er absolut recht. Das würde diese Annahme ja bedeuten. Natürlich ist sie falsch. 2+2 ist eben nicht 5. Diese Fehlinterpretation einer fast 50 Jahre alten Studie ist alles andere als banal und hat eine weitreichende Bedeutung für Ihre Vorbereitung auf Ihren nächsten Vortrag, Ihr nächstes wichtiges Gespräch. Continue reading

„Oh nee, nicht jetzt“ – Gespräche beenden Teil 3

Jetzt noch ein dritter Teil – ja ist es denn so schwer, Gespräche zu beenden? Ja, das kann es. Ich werde in Trainings so häufig danach gefragt, wie wir uns aus Gesprächen freundlich rausziehen können, v.a. wenn es um Gespräche mit Menschen geht, mit denen wir es uns nicht verscherzen wollen, z.B. ein sensibler Kollege, mit dem wir weiter zusammenarbeiten wollen, mit dem Geschäftspartner, der sich nicht abgewürgt fühlen soll. Sie alle kommen ja mal ins Plaudern, wenn wir so gar nicht in der Stimmung sind. Umgekehrt ist das natürlich niemals der Fall 😉

Continue reading

„Ich muss weg“ – Gespräche beenden Teil 2

Manche Gesprächspartner machen es uns schwer. Sie reden und reden und reden. Moment … sind es wirklich unsere Gesprächspartner, die an der nicht enden wollenden Unterhaltung „Schuld“ sind? Oft sind es unbewusst wir selbst: Entweder senden wir Zuhörsignale oder wir scheitern deshalb, weil wir das Gespräch in Wirklichkeit gar nicht beenden wollen. Dazu haben Sie in Teil 1 ausführlicher gelesen. Ist Ihr Wille, das Gespräch zu beenden vorhanden und es fällt Ihnen trotzdem schwer, das ins Gespräch vertiefte freudige Gegenüber zum Ende zu führen, helfen Ihnen folgende Tipps.

Continue reading